News
 

Blutiger Protest in Teheran

Aschura-ZeremonieGroßansicht
Teheran (dpa) - Nach den blutigen Protesten im Iran geht das Regime mit Härte gegen seine Kritiker vor. Unter anderem sollen mehrere enge Berater von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi festgenommen worden sein. Nach BBC-Angaben verschwand der Leichnam eines am Wochenende getöteten Neffen Mussawis auf mysteriöse Weise. Bei Protesten von Regierungskritikern waren am Wochenende mindestens acht Menschen getötet worden. Die USA und Deutschland verurteilten das Vorgehen der Sicherheitskräfte.
Iran / Innenpolitik / Proteste
28.12.2009 · 23:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen