News
 

Blutiger Freitag in Syrien

Damaskus (dpa) - Die Protestwelle in Syrien entwickelt sich zu einem Flächenbrand. Bei Kundgebungen gegen das Regime wurden nach Angaben von Augenzeugen 27 Demonstranten erschossen. Dutzende Menschen wurden verletzt. Landesweit gingen wieder Tausende auf die Straßen, um mehr Freiheit und demokratische Reformen zu verlangen. Auch im Jemen gab es wieder Proteste gegen Staatschef Ali Abdullah Salih. In Ägypten demonstrierten Zehntausende Menschen für einen endgültigen Bruch mit dem alten Regime.

Unruhen / Syrien
08.04.2011 · 19:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen