News
 

Blutige Unruhen in Karachi nach Mord an Politiker

Islamabad (dpa) - In Karachi in Südpakistan sind nach dem Mord an einem Politiker blutige Unruhen ausgebrochen. Die pakistanische Zeitung «Daily Times» berichtet im Internet von 35 Toten. Mehr als 125 Menschen seien verletzt worden. Ein Abgeordneter war zusammen mit seinem Leibwächter vor einer Moschee von Unbekannten erschossen worden. Bewaffnete hätten Straßensperren errichtet, heißt es. Autos, Restaurants und Geschäfte seien in Brand gesteckt worden.

Innenpolitik / Konflikte / Pakistan
03.08.2010 · 03:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen