News
 

Blutige Straßenschlachten in Kairo

Kairo (dpa) - Am neunten Tag der Proteste gegen das Regime Mubarak ist die Lage in Ägypten heute eskaliert: Nach Angaben des Senders Al- Dschasira wurden rund 500 Menschen bei Straßenschlachten verletzt. Etwa 4000 Anhänger von Mubaraks Nationaldemokratischer Partei waren am Nachmittag auf den Tahrir-Platz in Kairo geströmt, um die Regimegegner zu vertreiben. Die Armee hatte zuvor die Menschen aufgerufen, die Demonstrationen zu beenden. Ägyptens Präsident Mubarak hatte gestern angekündigt, nicht mehr für die Wahl im Herbst zu kandidieren. Vorzeitig zurücktreten will er aber nicht.

Unruhen / Regierung / Ägypten
02.02.2011 · 17:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen