News
 

Blutige Straßenschlachten in Kairo

Ein Verletzter wird nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen versorgt.Großansicht

Kairo (dpa) - Am neunten Tag der Proteste gegen das Regime Mubarak ist die Lage in Ägypten eskaliert: Nach offiziellen Angaben wurden mehr als 600 Menschen bei Straßenschlachten verletzt. Etwa 4000 Anhänger von Mubaraks Nationaldemokratischer Partei waren auf den Tahrir-Platz in Kairo geströmt, um die Regimegegner zu vertreiben. Ägyptens Präsident Mubarak hatte angekündigt, nicht mehr für die Wahl im Herbst zu kandidieren. Vorzeitig zurücktreten will er aber nicht. US-Präsident Obama drängte Mubarak zum sofortigen Rückzug.

Unruhen / Regierung / Ägypten
02.02.2011 · 22:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen