News
 

Blutige Kämpfe in Libyen - Flüchtlinge in Not 

Tripolis (dpa) - Die bürgerkriegsähnlichen Kämpfe in Libyen eskalieren. Truppen von Staatschef Muammar al-Gaddafi sollen dutzende Aufständische getötet haben. An der libysch-tunesischen Grenze starteten Deutschland und andere Staaten eine großangelegte Rettungsaktion für zehntausende Flüchtlinge. In der Hauptstadt Tripolis lieferten sich mehr als tausend Gegner und Anhänger Gaddafis nach dem Freitagsgebet eine Massenschlägerei. Kämpfe mit mehreren Toten wurden aus anderen Teilen Libyens gemeldet. In dem Land halten sich noch etwa 50 Bundesbürger auf.

Unruhen / Libyen / Ägypten / Tunesien
04.03.2011 · 17:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen