News
 

Blutige Bilanz in Pamplona

Pamplona (dpa) - Das diesjährige Stiertreiben in Pamplona wird als eines der blutigsten in die Geschichte des Spektakels eingehen. Bei der Hatz wurden ein Mensch getötet und 446 verletzt. Das ist die Bilanz der Rettungskräfte. Allein bei dem achten und letzten Lauf heute gab es 54 Verletzte. Am Freitag war ein 27-jähriger Spanier von einem Stier aufgespießt und getötet worden. Es war der erste Todesfall seit sechs Jahren. Strengere Sicherheitsauflagen halten die Stadt Pamplona und die Regierung in Madrid aber nicht für notwendig.
Feste / Spanien
14.07.2009 · 14:13 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen