News
 

Blutige Anschläge in Moskauer Metro

Trauer in MoskauGroßansicht
Moskau (dpa) - Nach dem doppelten Terroranschlag in der Moskauer Metro mit 39 Toten fahnden die russischen Ermittler nach den Helfern der beiden Selbstmordattentäterinnen. Gesucht werden zwei Frauen und ein Mann. Dieser schwerste Terrorakt in Moskau seit sechs Jahren löste international Entsetzen aus. US-Präsident Obama telefonierte mit Kremlchef Medwedew, um ihm sein Beileid auszusprechen. Die beiden Präsidenten wollen bei ihrem Treffen am 8. April über den gemeinsamen Kampf gegen den internationalen Terrorismus beraten.
Terrorismus / Russland
30.03.2010 · 08:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen