News
 

Blutbad: Mindestens 18 Tote bei Anschlag in Marokko

Marrakesch (dpa) - Schock in Marokko: Bei einem Bombenanschlag auf das bei Urlaubern beliebte Kaffeehaus «Argana» in der Touristenhochburg Marrakesch sind nach Angaben der Rettungskräfte mindestens 18 Menschen getötet und 20 verletzt worden. Unter den Todesopfern seien auch elf ausländische Besucher. Über die Hintermänner gibt es noch keine Angaben. Es wird aber spekuliert, dass ein nordafrikanischer Al-Kaida-Ableger hinter dem Blutbad steckt. Außenminister Guido Westerwelle reagierte entsetzt.

Terrorismus / Marokko
28.04.2011 · 20:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen