News
 

Blutbad in deutschem Afghanistan-Camp: Drei Tote

Kabul (dpa) - Beim schlimmsten Angriff auf die Bundeswehr in Afghanistan seit fast einem Jahr hat ein afghanischer Soldat ein Blutbad angerichtet: Zwei deutsche Soldaten sind tot, drei weitere schweben noch in Lebensgefahr. Der Angreifer war eigentlich zum Schutz des Bundeswehr-Außenpostens «OP North» eingesetzt. Er wurde erschossen. Die Bundesregierung sprach von einem «hinterhältigen Terrorakt». An ihrer Zusammenarbeit mit der afghanischen Armee will sie aber festhalten.

Verteidigung / Bundeswehr / Afghanistan
18.02.2011 · 20:46 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen