News
 

Blutbad auf texanischer Militärbasis

Fort Hood (dts) - Bei einem Blutbad auf der Militärbasis Fort Hood in Texas sind offenbar mindestens sieben Menschen erschossen und mindestens 20 weitere verletzt worden. Das teilte ein Sprecher des Stützpunktes mit. Ob es sich bei den Opfern um Militärangehörige oder Zivilisten handelt steht derzeit noch nicht fest. Nach Informationen lokaler Medien soll ein Täter festgenommen worden und und weiterer Mann auf der Flucht sein. Nach Informationen eines lokalen Fernsehsenders könnte es einen dritten Täter geben. Über das Tatmotiv liegen zur Zeit noch keine Informationen vor. Schon wenige Minuten nach bekannt werden des vermeintlichen Amoklaufes war die Internetseite der Basis nicht mehr zu erreichen. Laut Informationen des US-Senders MSNBC soll Fort Hood bereits im vergangenen September Schauplatz eines Amoklaufes gewesen sein, als ein 21-jähriger Soldat zunächst seinen Vorgesetzten und anschließend sich selbst erschoss.
USA / Militär
05.11.2009 · 21:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen