News
 

Blitzeis und Neuschnee sorgen für Chaos auf deutschen Straßen

Berlin (dts) - Nach den kräftigen Schneefällen der letzten Tage haben erneute Niederschläge und Stürme am Sonntag für einiges Chaos auf deutschen Straßen gesorgt. Im Harz blockierte Neuschnee mehrere Straßen, Sturmböen lösten Schneeverwehungen aus und verschärften die Situation so zusätzlich. Zudem waren mehrere Bäume umgestürzt.

Der Brocken wurde nach einer Warnung des Deutschen Wetterdienstes vollständig gesperrt. Vor allem im Nordwesten fiel Regen auf den noch kalten Boden, der dort sofort gefror und für Glatteis sorgte. In Nordrhein-Westfalen kam es nach Angaben der Behörden zu mehr als 320 Verkehrsunfällen aufgrund von Glätte, mehr als 40 Personen seien teils schwer verletzt worden. Während sich der Schienenverkehr auf den meisten Strecken wieder stabilisierte, setzte das Winterchaos der Berliner S-Bahn besonders zu. Viele Züge in der Hauptstadt mussten stehen bleiben, einige Linien wurden verkürzt. In den kommenden Tagen soll es vor allem im Süden Deutschlands weiter ergiebig schneien. Im Schwarzwald seien dabei mitunter mehr als 20 Zentimeter Neuschnee möglich. In der Mitte und im Norden sei durch Regen und Tauwetter mit teils erheblicher Straßenglätte zu rechnen. Ab Mittwoch werde hier zudem Dauerfrost erwartet.
DEU / Wetter / Straßenverkehr
05.12.2010 · 18:39 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen