News
 

Blitzeis auf Autobahn - Schweres Busunglück

Ein Bestattungswagen steht hinter einem beschädigten Reisebus auf der Autobahn 4 bei Hainichen.  Foto: Hendrik SchmidtGroßansicht

Hainichen/Chemnitz (dpa) - Bei Unfällen auf den Autobahnen 4 und 72 im Raum Chemnitz sind zwei Menschen getötet und mindestens neun weitere verletzt worden.

Der schwerste Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Mittwochmorgen auf der A4 in Richtung Chemnitz, wo ein polnischer Reisebus kurz vor Hainichen aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geriet und gegen einen Brückenpfeiler krachte. Wie ein Polizeisprecher in Chemnitz sagte, kam dabei ein 61 Jahre alter Fahrgast ums Leben. Sechs weitere wurden leicht verletzt und mussten behandelt werden.

Ob Glätte zu dem Unfall geführt hat, konnte die Polizei nicht sagen. Allerdings herrschten zum Zeitpunkt des Unfalls winterliche Bedingungen mit Schnee, Regen und Blitzeis.

Ein 27 Jahre alter Mann starb am Dienstagabend auf der Autobahn 72 in Richtung Chemnitz. Er geriet auf Blitzeis ins Schleudern, krachte in die Mittelleitplanke und kollidierte mit einem LKW.

Verkehr / Unfälle
15.02.2012 · 08:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen