News
 

BKA ermittelt nach Sprengstoff-Fund in Dortmund weiter

Wiesbaden (dpa) - Nach dem Sprengstoff-Fund beim Dortmunder Fußballstadion dauern die Ermittlungen an. Vor nächster Woche werde aber nicht klar sein, ob die drei Sprengsätze tatsächlich hätten explodieren können, sagte eine BKA-Sprecherin in Wiesbaden. Am Dienstag war ein 25-Jähriger festgenommen worden, der der Polizei von einem möglicherweise bevorstehenden Anschlag auf das Stadion berichtet hatte. In seiner Wohnung fanden die Ermittler Sprengmaterial und Chemikalien. Nach Angaben von BKA-Präsident Jörg Ziercke wollte der Mann die Behörden wohl erpressen.

Kriminalität / Fußball / Bundesliga / Dortmund
01.04.2011 · 12:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen