News
 

BKA-Chef Ziercke: Geldwäsche in Deutschland viel zu einfach

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, sieht bei der Bekämpfung der Geldwäsche in Deutschland eklatante Lücken. Bei 242 Verfahren in den letzten Jahren sei es den Behörden nur in rund 150 Fällen gelungen, kriminelles Vermögen abzuschöpfen, sagte Ziercke dem «Handelsblatt». Der BKA-Chef sieht deshalb den Gesetzgeber in der Pflicht. So müsse das Strafgesetzbuch bei der Abschöpfung rechtswidrig erlangter Gelder auf scheinbar unbeteiligte Dritte erweitert werden.

Kriminalität / Geldwäsche
12.04.2012 · 15:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen