Kommentare

 
Bitburg (dts) - Axel Dahm, der neue Chef der Bitburger Braugruppe, will den Preis für die Kiste Bier schrittweise erhöhen."Die Verramschung unseres Produkts ist nicht akzeptabel", sagte Dahm dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Prinzipiell seien 18,90 Euro "ein vernünftiger Preis". Allerdings werde ...

Kommentare

(4) lutwin52 · 17. Februar um 17:36
Den Preis regelt der Markt. Das wird sich auch so schnell nicht ändern. Nach 15 Jahren Eurobargeld steht der Kurs nun bei 3:5. 3 Euro sind 5 Mark. 3 Beispiele. Superbenzin. Der höchste DM-Preis war 2,28. Sind heute 1,37 Euro. Warsteiner war die Kiste kaum unter 20 Mark. Eher 22. 20 Mark wären heute 12 Euro. Kaffee: 7 Mark 99. sehr günstig. Heute 4 Euro 80. Das zieht sich durch eine lange Kette von Produkten. Ich sehe eher selten einen Teuro.
(3) Flipper · 17. Februar um 17:15
Dann weichen die Konsumenten noch mehr auf die Billigheimer aus. So ein Premiumbier ist Bitburger auch nicht, sondern viel mehr ein Industrieprodukt, ohne großen Wiedererkennungswert. Für ein gutes Bier gebe ich auch heute schon 15,- € aus. @2) Oft genug im Angebot für diesen Preis.
(2) flapper · 17. Februar um 17:09
wo bekommt man die Kiste (20*0.5l) für 10 Euro
(1) dicker36 · 17. Februar um 16:51
Meinetwegen kann das Zeug auch 50,- € pro Flasche kosten, ich kaufe es deshalb immer noch nicht.