News
 

Bislang schwache Wahlbeteiligung in Schleswig-Holstein

Kiel (dts) - Die Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat mit einer relativ schwachen Wahlbeteiligung begonnen. Wie Landeswahlleiterin Manuela Söller-Winkler mitteilte, gaben bis 11 Uhr 17,7 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Bei der letzten Wahl im September 2009 waren es zum gleichen Zeitpunkt 25,9 Prozent.

Allerdings wurde damals zeitgleich auch die Bundestagswahl abgehalten. Bei der Landtagswahl wird ein enges Rennen zwischen der CDU mit ihrem Spitzenkandidaten Jost de Jager und der SPD mit Torsten Albig an der Spitze erwartet. Die beiden Parteien hatten zuvor eine große Koalition grundsätzlich nicht ausgeschlossen. Der bisherige Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) tritt nicht mehr an. Spannend ist zudem die Frage, ob die FDP den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde und die Piraten zum dritten Mal den Einzug in einen Landtag schaffen.
DEU / Parteien / Wahlen / Livemeldung
06.05.2012 · 13:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen