News
 

Bischof Mixa: «Es ist Buße zu tun»

Augsburg (dpa) - Der Augsburger Bischof Walter Mixa hat in seiner Osterpredigt angesichts des Missbrauchsskandals in der Kirche zu Umkehr und Erneuerung aufgerufen. Es müsse ein neuer Weg eingeschlagen werden, sagte Mixa im Augsburger Dom. Jeder Mensch müsse geachtet werden, «in körperlicher, geistiger und seelischer Hinsicht». Zu den Misshandlungsvorwürfen gegen seine Person äußerte sich Mixa nicht. Ehemalige Heiminsassen haben angegeben, er habe in seiner Zeit als Stadtpfarrer in Schrobenhausen körperliche Gewalt angewendet.
Kriminalität / Kirchen
04.04.2010 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen