News
 

Bin Ladens neue Botschaft: Ackerbau statt "Heiliger Krieg"

Kabul (dts) - Osama Bin Laden hat angeblich ein neues Wirtschaftskonzept. Vorgestellt wird dieses in einer am Freitag aufgetauchten neuen Audiobotschaft des Al-Kaida-Chefs. In der Audio-Datei ruft der Sprecher, dessen Stimme wie die Stimme von Bin Laden in früheren Videoaufnahmen klingt, seine Glaubensbrüder aber nicht zum "Heiligen Krieg", sondern zu Ackerbau und Viehzucht auf.

Ziel sei es dabei, die Abhängigkeit aus dem Ausland zu vermindern. In der rund elf Minuten langen Aufnahme, die auf Islamisten-Websites veröffentlicht wurde, beklagt er die Gefahren durch den Klimawandel und die drohende Verknappung von Nahrungsmitteln. Im Sudan würden beispielsweise riesige fruchtbare Flächen brachliegen gelassen, anstatt sie für die Landwirtschaft zu nutzen. Der Top-Terrorist fordert außerdem die Schaffung einer kapitalkräftigen Organisation, die von Naturkatastrophen betroffenen und armen Muslimen helfen soll. Vor dem Hintergrund der verheerenden Überflutungen in Pakistan warf er den Regierungen islamischer Länder vor, mehr Geld für ihre Streitkräfte als für Opfer von Naturkatastrophen auszugeben. Die Authentizität des Bandes konnte zunächst nicht eindeutig geklärt werden. Vermutlich ist das Tonband vor etwa zwei Monaten aufgenommen worden. Die letzte Botschaft Bin Ladens war im März aufgetaucht. Wo sich der Terrorchef derzeit aufhält, ist weiterhin unbekannt.
Afghanistan / USA / Terrorismus / Leute
01.10.2010 · 19:13 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen