News
 

Bildungsniveau in Deutschland über OECD-Durchschnitt

Wiesbaden (dts) - Deutschland nimmt beim Bildungsniveau der 25- bis 64-jährigen Menschen weiterhin einen Spitzenplatz ein. Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, lag der Anteil derjenigen, die mindestens einen Abschluss im sogenannten Sekundarbereich II (Abitur, Lehrabschluss, Fachhochschul- oder Hochschulabschluss) vorweisen können, bei 85 Prozent. Demgegenüber steht der OECD-Durchschnitt von 72 Prozent.

Besonders die neuen Bundesländer nahmen auch im internationalen Vergleich Spitzenpositionen ein: Hier lag der Anteil bei 92 Prozent. Als Grund wird das besondere duale Berufsbildungssystem in Deutschland genannt, nach dem mindestens ein Abschluss des Sekundarbereichs II vermittelt wird.
DEU / Bildung / Gesellschaft / Daten
08.09.2010 · 08:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen