News
 

"Bild": Neuer Gorch-Fock-Kommandant nutzte Schulschiff für Wasserski-Ausflug

Berlin (dts) - In der Affäre um das Marineschulschiff "Gorch Fock" gibt es nun auch Vorwürfe gegen den neuen Kommandanten, der das Schiff bereits zwischen 2001 und 2006 kommandierte. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Donnerstagausgabe). Im November 2004 ließ dieser die "Gorch Fock" vor Lanzarote vor Anker gehen, um mit dem bordeigenen Speedboat einen Wasserski-Ausflug zu machen.

Die Mannschaft musste dafür extra in die Takelage klettern und die Segel einholen. Ein ehemaliges Besatzungsmitglied sagte der Zeitung: "Unser Kommandant wollte unbedingt Wasserski fahren. Er ist mit dem Beiboot runter und dann circa zwanzig Minuten immer auf- und abgefahren. Wir waren alle fassungslos." Der Kommandant, so ein Besatzungsmitglied, soll vor seiner Wasserski-Fahrt die Besatzung aufgefordert haben, keine Fotos davon zu machen. Allerdings gibt es ein Video, das ihn beim Wasserski fahren zeigt und "Bild" vorliegt. Der Kommandant gehört auch der Kommission an, die prüfen soll, ob es Fehlverhalten oder Missstände an Bord der "Gorch Fock" gegeben hat. Er soll das Schiff von Ushuaia (Argentinien) zurück nach Deutschland überführen.
DEU / Militär
27.01.2011 · 00:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen