News
 

"Bild": Bürokratische Vorschriften behinderten Oberst Klein

Berlin (dts) - Vor dem verhängnisvollen Bombenangriff von Kunduz mit bis zu 142 Toten konnte Oberst Georg Klein angeblich seine Aufklärungsdrohnen nicht starten. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, erklärte Klein dem Bundestags-Untersuchungsausschuss während seiner Befragung am 10. Februar, dass die Bediener der Drohnen dem Gesetz nach Piloten seien: "Deswegen gelten für die auch die Lenk- und Ruhezeiten." Um die nicht zu überschreiten, habe er die Männer "zur Ruhe übergehen lassen." Da auch Kleins Fennek-Spähwagen anderweitig im Einsatz waren, musste sich Klein in der Nacht des Angriffs auf die Luftbilder aus US-Kampfjets verlassen.
DEU / Afghanistan / Militär
26.02.2010 · 07:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen