News
 

BGH: Provider müssen Kundendaten bei Rechtsverletzung weitergeben

Karlsruhe (dpa) - Wer unberechtigt Musik bei einer Online-Tauschbörse einstellt, muss damit rechnen, dass der Provider seinen Namen und die Anschrift preisgibt. Das gelte auch, wenn der Nutzer nicht gewerblich gehandelt habe, entschied der Bundesgerichtshof. Der Rechteinhaber wäre faktisch schutzlos gestellt, wenn er in solchen Fällen keine Auskunft erhielte, heißt es zur Begründung. Der BGH gab damit dem Antrag eines Musikvertriebs statt, der Rechte an Titeln des Sängers Xavier Naidoo wahrnimmt.

Urteile / Internet / Musik
10.08.2012 · 13:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen