News
 

BGH bestätigt Verurteilung von Ex-freenet-Chef

Karlsruhe(dpa) - Der frühere freenet-Chef Eckhard Spoerr und sein Finanzchef sind zu recht wegen Insider-Geschäften verurteilt worden. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden. Wie aus dem heute veröffentlichten Urteil hervorgeht, können die beiden aber auf eine mildere Bestrafung hoffen. Das Landgericht Hamburg hatte die Spitzenmanager im Januar 2009 zu Geldstrafen von je 300 Tagessätzen verurteilt. Außerdem wurden beide verurteilt, den Bruttogewinn aus den Aktienverkäufen an den Staat zu zahlen.
Prozesse / Kriminalität / Telekommunikation
22.02.2010 · 18:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen