News
 

BfR-Präsident: Nach EHEC-Entzifferung Therapie möglich

Berlin (dpa) - Das entzifferte Erbgut des EHEC-Erregers ist nach Expertenmeinung ein wichtiger Schritt für die Behandlung der Patienten. Mit Hilfe der genetischen Information könnten die krankmachenden Eigenschaften erkannt werden, sagte der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung, Andreas Hensel im ZDF. Die Therapie könne dann entsprechend ausgerichtet werden. Die Quelle der Epidemie ist weiter unklar. Hensel sagte, rohe Tomaten, rohe Gurken und Blattsalate sollten gemieden werden.

Gesundheit / Infektionen
03.06.2011 · 10:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen