News
 

BfR: Keine älteren Sprossensamen anzüchten

Berlin (dpa) - Vier Monate nach Ende der EHEC-Epidemie raten deutsche Behörden weiterhin zur Vorsicht bei Sprossen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, keine Bockshornkleesamen zu Keimlingen anzuzüchten, die vor Oktober 2011 gekauft wurden. Als Ursache des EHEC-Ausbruchs im Sommer sehen die Behörden laut Abschlussbericht importierte Bockshornkleesamen aus Ägypten an. Wo und wie die Samen mit der gefährlichen Variante des Erregers Escherichia coli in Kontakt kamen, ist unklar.

Gesundheit / Infektionen
29.11.2011 · 14:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen