News
 

Betriebserlaubnis für Berlins S-Bahn nur für 1 Jahr

InstandsetzungGroßansicht
Berlin (dpa) - Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) hat nur noch eingeschränktes Vertrauen zur Berliner S-Bahn. Angesichts der anhaltenden Pannen hat die Bonner Behörde die Betriebsgenehmigung für die S-Bahn nur um ein Jahr verlängert.

Möglich wäre ein Zeitraum bis zu 15 Jahren gewesen, wie das EBA am Dienstag mitteilte. «Vor dem Hintergrund der im Jahr 2009 aufgetretenen Sicherheitsprobleme bei der Berliner S-Bahn ist es dem EBA nicht möglich, die Betriebsgenehmigung längerfristig zu erteilen», hieß es.

Besonders blieben weiterhin die Räder und Achsen der Züge im Fokus. Mit der Befristung könne die Betriebserlaubnis innerhalb der kommenden zwölf Monate entzogen werden, sollte das Unternehmen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen sicheren Betrieb gewährleisten. Die Behörde werde im kommenden Jahr weitere Prüfungen bei der Berliner S-Bahn vornehmen. Die Sicherheit der Fahrgäste stehe im Vordergrund. Ende Juni hatte das EBA erstmals alle S-Bahnzüge aus dem Verkehr nehmen lassen, an denen erforderliche technische Prüfungen nicht ordnungsgemäß vorgenommen wurden.

Wegen Mängeln bei der Fahrzeugwartung und verkürzten Kontrollfristen für Räder und Achsen ist der S-Bahn-Fahrplan nun schon seit Monaten eingeschränkt, im Sommer gab es zeitweise nur noch einen Notfahrplan. Auch das Versprechen, bis Mitte Dezember zum Normalfahrplan zurückzukehren, konnte das Unternehmen nicht einlösen. Nun kommen erschwerend die winterlichen Bedingungen hinzu.

Verkehr / Bahn
22.12.2009 · 12:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen