News
 

Bestattung Priebkes wird «zwischen Deutschland und Italien» geklärt

Rom (dpa) - Der vor einer Woche in Rom gestorbene NS-Kriegsverbrecher Erich Priebke soll an einem geheimen Ort im Ausland bestattet werden. Nach dem heftigen Streit um die letzte Ruhestätte für den ehemaligen SS-Mann sei eine Lösung mit den Behörden vereinbart worden, teilte sein Anwalt heute mit. Wo Priebke beigesetzt werden solle, werde nach Angaben des Anwalts «zwischen Deutschland und Italien» geklärt, wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete. Ein Begräbnis in Rom war verboten worden.

Geschichte / Kriegsverbrechen / Italien / Deutschland
19.10.2013 · 20:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen