News
 

Bestatter sägt "übergroßen" Leiche die Beine ab

Columbia (dts) - Ein Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens in Allendale in South Carolina hat einer Leiche die Beine abgesägt, weil sie zu groß war. Ein 60-Jähriger zwei Meter großer Mann war 2004 an Hautkrebs gestorben. Seine Familie wählte für das Begräbnis einen Sarg in Standardgröße. Trotz der "Übergröße" der Leiche meldete der Mitarbeiter keine Bedenken an. Jedoch fiel den Familienangehörigen während der Beerdigung auf, dass lediglich der Oberkörper des Mannes zu sehen gewesen sei. Wegen der anschließenden aufgekommenen Gerüchte nahm sich schließlich die Justizbehörde der Sache an und veranlasste die Exhumierung der Leiche. Dabei flog auf, dass der Leiche mit einer Kettensäge die Beine abgesägt worden waren. Als Konsequenz daraus wurde das Bestattungsunternehmen geschlossen und eine Geldstrafe verhängt.
USA / South Carolina / Bestatter / Kurioses
03.06.2009 · 09:54 Uhr
[1 Kommentar] · [zum Forum]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen