News
 

Beschneidung: Ärztekammer drängt Regierung zu schnellem Handeln

Berlin (dts) - Die Bundesärztekammer hat die Bundesregierung in der Frage religiös begründeter Beschneidungen zum schnellen Handeln aufgefordert. Das Urteil des Kölner Landgerichts habe nicht Rechtsfrieden geschaffen, sondern "das Gegenteil davon, nämlich große Rechtsunsicherheit" produziert, sagte Präsident Frank Ulrich Montgomery dem Berliner "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). Indessen kündigte Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) eine Prüfung an, ob sich eine Legalisierung religiös begründeter Beschneidungen im Patientenrecht verankern lasse.

"Wir werden diskutieren, ob das im Patientenrecht geregelt werden kann", sagte Bahr der Berliner Tageszeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). Man müsse aber "abwarten, ob dieser Weg rechtlich überhaupt gangbar ist".
DEU / Gesundheit
14.07.2012 · 14:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen