News
 

Beschäftigungszahlen im Gesundheitswesen steigen auf 4,8 Millionen

Wiesbaden (dts) - Die Beschäftigungszahlen im deutschen Gesundheitswesen sind im Jahr 2010 um 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 4,8 Millionen gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Damit gab es 2010 etwa 90.000 Arbeitsplätze mehr als im Vorjahr.

Der positive Beschäftigungstrend der letzten Jahre setzte sich weiter fort, auch wenn das Wachstum etwas niedriger ausfiel als im Vorjahr. Mehr Arbeitsplätze gab es vor allem in den Gesundheitsdienstberufen (+50 000), von denen etwa 8.000 auf Ärzte entfallen. Die Zahl der anderen Berufe im Gesundheitswesen, wie zum Beispiel in der Verwaltung und Reinigung stieg um 25.000. Von den 4,8 Millionen Beschäftigten im Gesundheitswesen waren 43,1 Prozent teilzeit- oder geringfügig beschäftigt.
DEU / Arbeitsmarkt / Gesundheit
15.12.2011 · 09:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen