News
 

Beschäftigte vom Vorfeld wollen am Frankfurter Flughafen streiken

Frankfurt/Main (dpa) - Am Frankfurter Flughafen drohen Verzögerungen und Flugausfälle: Rund 200 Beschäftigte vom Vorfeld, wollen durch einen Streik höhere Gehälter erzwingen. Der Flughafenbetreiber Fraport will aber den Betrieb mindestens zur Hälfte aufrechterhalten. Passagiere wurden aufgefordert, sich mit ihren Fluggesellschaften in Verbindung zu setzen. Lufthansa und andere Gesellschaften haben begonnen, ihre Flugpläne umzubauen. Die Jobs der streikenden Spezialisten sollen teils Manager übernehmen, die vor Jahren auf dem Vorfeld tätig waren und nachgeschult wurden.

Tarife / Luftverkehr
16.02.2012 · 07:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen