News
 

Berlusconis Sparpaket passiert den Senat

Rom (dpa) - Im Kampf gegen die Schuldenkrise hat Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi ein rund 54,2 Milliarden Euro schweres Sparpaket durch den Senat geboxt. Mit 165 Ja- und 141 Neinstimmen sowie drei Enthaltungen verabschiedete die erste Kammer im Eiltempo per Vertrauensabstimmung die neuen Sparmaßnahmen. Unter dem Druck der Märkte hatte das Kabinett das Paket noch einmal umgeschichtet. Zusammen mit dem ersten Sparpaket vom Juli haben die geplanten Kürzungen einen Umfang von mehr als 100 Milliarden Euro.

EU / Finanzen / Italien
07.09.2011 · 20:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen