News
 

Berlusconi-Prozess kurz nach Auftakt vertagt

Mailand (dts) - Der Sexprozess gegen den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist am Mittwoch kurz nach dem Auftakt vertagt worden. Am ersten Prozesstag, der von Hunderten Medienvertretern beobachtet wurde, waren weder Berlusconi selbst noch das marokkanische Escortgirl "Ruby" anwesend. Der Prozess soll am 31. Mai fortgesetzt werden.

Dem italienischen Regierungschef wird Amtsmissbrauch sowie Beihilfe zur Prostitution Minderjähriger vorgeworfen. Unterdessen stellte sich die Mehrheit des italienischen Parlamentes hinter Berlusconi. Mit 314 zu 302 Stimmen wurde ein Parlamentsbeschluss durchgesetzt, der die Zuständigkeit des Mailänder Gerichts bestreitet und das Verfassungsgericht anruft.
Italien / Justiz / Livemeldung
06.04.2011 · 10:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen