News
 

Berlusconi macht mit Euro-kritische Äußerungen Schlagzeilen

Rom (dpa) - Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi hat in seinem Land Schlagzeilen mit Euro-kritischen Äußerungen gemacht - die er nach Kritik dann korrigierte. Es gebe einen Angriff auf den Euro, der als Währung niemanden überzeugt hat, weil er nicht die Währung eines Landes ist, sondern von vielen. Das sagte Berlusconi nach einem Bericht des Mailänder «Corriere della Sera». Diese Länder hätten keine einheitliche Regierung und keine Referenzbank. Nach Kritik der Opposition schickte Berlusconis Amt in Rom Korrekturen hinterher. Dies sei kein Angriff auf den Euro gewesen.

Finanzen / EU / Regierung / Italien
29.10.2011 · 11:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen