News
 

Berlusconi äußert sich zur Wirtschaftslage und Finanzkrise

Rom (dpa) - Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi nimmt heute zur Schulden- und Wachstumskrise seines Landes Stellung. Berlusconi will am Nachmittag in beiden Kammern des Parlaments Anti-Krisen-Strategien vorstellen. Obwohl Rom Mitte Juli ein Sparpaket von 48 Milliarden Euro verabschiedet hatte, beruhigte das die Finanzmärkte auf Dauer nicht. Die hohe Verschuldung Italiens sorgt für fortgesetzte Spekulationen. Der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker, und Italiens Finanzminister Giulio Tremonti wollen heute in Luxemburg über die Situation in Italien sprechen.

Finanzen / Konjunktur / Italien
03.08.2011 · 02:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen