News
 

Berlins Regierender Bürgermeister: Kein Alkoholverbot in öffentlichen Verkehrsmitteln der Hauptstadt

Berlin (dts) - Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), hat sich gegen ein Alkoholverbot in öffentlichen Verkehrsmitteln der Hauptstadt ausgesprochen. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte Wowereit: "Die Experten von S-Bahn und Verkehrsbetrieben haben gesagt, dass ein solches Verbot in Berlin schwer umsetzbar wäre. Darauf verlasse ich mich."

Wowereit verwies darauf, dass der größte Teil der Gewalttaten in Berlin in den vergangenen Monaten nicht durch Alkoholkonsum in S- und U-Bahnhöfen ausgelöst wurden: "Und zu den meisten Gewalttaten ist es auch nicht gekommen, weil auf dem jeweiligen Bahngleis Alkohol getrunken wurde. Die Täter haben ganz woanders getrunken." In Hamburg gilt seit dem 1. September ein Verbot von Alkoholkonsum in öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf die Frage, ob das Bier in der Bahn zum Lifestyle gehöre, wie es ein BVG-Sprecher kürzlich formuliert hatte, sagte Wowereit: "Mindestens 99 Prozent der Fahrgäste nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel ohne Bierflasche in der Hand."
DEU / BER / Parteien / Straßenverkehr / Zugverkehr / Nahrungsmittel
11.09.2011 · 08:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen