News
 

Berliner Polizei meldet weiteres "Giftschnaps"-Opfer

Berlin (dts) - Die Berliner Polizei hat ein weiteres "Giftschnaps"-Opfer gemeldet. Wie die Beamten mitteilten, habe eine 15-Jährige in der Nacht zum Sonntag über Übelkeit und teilweisem Erinnerungsverlust geklagt, nachdem sie auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz von einem Unbekannten ein Getränk angeboten bekommen und davon getrunken hatte. Ein unbekannter Mann, der sich als Weihnachtsmann verkleidet hatte, gab dem Mädchen und ihrer Freundin zwei der vergifteten Getränke, bevor der Mann in der Menge verschwand.

Während ihre Freundin das Getränk nicht probierte, nahm sie mehrere Schluck davon und verspürte schon kurze Zeit später Übelkeit. Zu Hause berichtet die 15-Jährige ihrem Freund von dem Vorfall. Dieser alarmierte daraufhin die Polizei, da er von den bisherigen Vorfällen gehört hatte und hier eine Verbindung vermutete. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ob eine Verbindung zu den bisher gemeldeten Taten besteht, ist noch unklar. Bereits in der vergangenen Woche gab es insgesamt sieben derartiger Fälle.
DEU / BER / Kriminalität
11.12.2011 · 13:11 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen