News
 

Berliner Pirat Delius zieht Bundes-Kandidatur zurück

Berlin (dpa) - Neuer Wirbel um rechtsextreme Bemerkungen in der Piratenpartei: Der parlamentarische Geschäftsführer der Berliner Fraktion, Martin Delius, hat seine Kandidatur für den Bundesvorstand zurückgezogen. Das berichtet der «Tagesspiegel». Delius hatte dem «Spiegel» gesagt, der Aufstieg der Piratenpartei verlaufe so rasant wie der der NSDAP zwischen 1928 und 1933. In seinem Blog bestätigte Delius, richtig zitiert worden zu sein. Er räumte Fehler ein. Auf seinem Twitterprofil erklärte er, dass er «die volle Verantwortung» übernehme.

Parteien / Piratenpartei / Berlin
22.04.2012 · 15:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen