News
 

Berlin plant Krisengipfel zum Rechtsterror

V-Mann Tino Brandt wird am 16.09.1995 durch die Jenaer Polizei nach einem Überfall von Thüringer Nazis auf das Planetarium in Gewahrsam genommen. Insgesamt gab es über 30 Verhaftungen. Die Ermittlungen wurden ein halbes Jahr später von der Staatsanwaltsch

Berlin (dpa) - Was tun gegen rechte Gewalt? Forderungen gibt es viele, Einigkeit keine. Der Krisengipfel in Berlin soll Fortschritte bringen. Viele Deutsche glauben, dass der Verfassungsschutz die gefährlichen Neonazis gedeckt hat. Doch die Verfassungsschützer haben nach Erkenntnissen des neuen Generalbundesanwalts Harald Range nicht mit der rechtsextremen Neonazi-Zelle aus Zwickau zusammengearbeitet.

Kriminalität / Extremismus / Mordserie / Verfassungsschutz / NPD
17.11.2011 · 22:14 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen