News
 

Berlin: Mann stürzt sich aus Liebeskummer von Brücke

Berlin (dts) - Ein 22-jähriger Berliner hat sich am Donnertag aus Liebeskummer von einer Brücke am Grünauer Kreuz auf die Bahngleise gestürzt. Wie die Polizei mitteilte, erlitt er dabei mehrere Frakturen an den Beinen. Der Mann hatte seiner Freundin zuvor per Kurznachricht geschrieben, dass er sich aus Liebeskummer das Leben nehmen wolle.

Die 20-Jährige fuhr daraufhin mit zwei Freunden zum Grünauer Kreuz, um den Selbstmordversuch zu verhindern. Jedoch konnten sie den Mann nicht mehr vom Springen abhalten. Gegen 22:40 Uhr stürzte sich der 22-Jährige von der Brücke und verfehlte dabei nur knapp einen gerade vorbeifahrenden Zug. Er blieb verletzt neben den Gleisen liegen. Einsatzkräfte der Berliner Polizei und der Feuerwehr bargen den verletzten Mann wenig später und brachten ihn in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe laut der behandelnden Ärzte nicht. Die Strecke zwischen Grünau und Schönefeld musste für 37 Minuten gesperrt werden. Dadurch erhielten insgesamt elf Züge eine Gesamtverspätung von 167 Minuten, sechs Züge mussten umgeleitet werden.
DEU / Polizeimeldung / Unglücke / Zugverkehr
08.06.2012 · 09:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
26.07. 13:37 | (00) 35 Jahre bei HARTING
26.07. 13:36 | (00) 40 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) 45 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) Effizienz-Preis NRW 2017
26.07. 13:32 | (00) 35 Jahre bei HARTING
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen