News
 

Berlin: Keine heiße Spur nach Überfall auf Poker-Turnier

Berlin (dts) - Nach dem gestrigen Überfall auf das Poker-Turnier im Berliner Hotel Grand Hyatt hat es noch keine heiße Spur zu den Tätern gegeben. Mindestens vier maskierte und mit Schusswaffen und Macheten bewaffnete Täter haben am Samstag gegen 14:00 Uhr das Luxushotel gestürmt und dabei eine Geldsumme erbeutet, deren Höhe immer noch nicht bekannt ist. Nach Angaben der Polizei sollen die Täter eine Tasche mit "einem größeren Teil ihrer Beute" verloren haben, nachdem es zu Handgreiflichkeiten mit einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gekommen war. Ein Praktikant des Hotels habe in einem unbeobachteten Moment eine Tasche mit mehreren hunderttausend Euro an sich nehmen und in Sicherheit bringen können. Das Pokerturnier, bei dem es um Preisgelder von insgesamt 4,6 Millionen Euro geht, startete am Dienstag und geht heute in die finale Runde.
DEU / Kriminalität / Justiz / Glücksspiel
07.03.2010 · 13:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen