News
 

Berlin: Kein Kommentar zu möglichem Spanien-Antrag

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung lehnt einen Kommentar zu Berichten über einen angeblich bevorstehenden Antrag Spaniens auf Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm für Banken ab. Die Entscheidung liege bei der spanischen Regierung, bekräftigte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin.

Sollte Madrid diese Entscheidung fällen, stünden entsprechende Instrumente bereit. Hintergrund sind Spekulationen, Spanien könnte noch an diesem Wochenende einen Antrag auf EFSF-Hilfen zur Rekapitalisierung seiner angeschlagenen Banken stellen. Spanien müsste dann Auflagen für seinen Bankensektor in Kauf nehmen. Das neue Instrument der EFSF-Rekapitalisierungshilfen wurde im Herbst 2011 beschlossen.

Auf Madrid kämen damit voraussichtlich keine umfassenden Spar- und Reformauflagen zu wie sie für Griechenland und Portugal gelten. Sollte das Land aus eigener Kraft seinen Banken mit umfangreichen Milliarden-Finanzspritzen helfen, dürften dennoch scharfe Auflagen der EU-Kommission zur Sanierung der maroden Banken folgen. So hatte beispielsweise auch Deutschland im Zuge seiner Bankenhilfen strenge Auflagen aus Brüssel erfüllen müssen.

EU / Finanzen / Bundesregierung / Spanien
08.06.2012 · 12:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen