News
 

Berlin ehrt Usain Bolt zum WM-Ende mit Mauer-Stück

Berlin (dpa) - Berlin wird den herausragenden Sprinter Usain Bolt aus Jamaika zum Ende der Leichtathletik-WM morgen besonderes ehren. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit will dem Ausnahme-Läufer und neuen Weltmeister über 100 und 200 Meter im Charlottenburger «Champions Club» ein Original-Stück der Berliner Mauer überreichen. Das sagte Klaus Frömming vom «Champions Club». Das Mauerteil stammt vom Potsdamer Platz und wurde von einem Künstler bemalt. Darauf sei Bolt bei seinem 100-Meter-Sprint am vergangenen Sonntag zu sehen.
Leichtathletik / WM / Bolt
22.08.2009 · 18:08 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen