News
 

Berlin: Bankräuber verlangte drei Euro

Berlin (dts) - In Berlin-Moabit ist ein Bankräuber bei einem Überfall auf eine Sparkassenfiliale ganz besonders bescheiden gewesen: Wie die Polizei mitteilte, verlangte der 36-jährige Räuber von der Angestellten die Herausgabe von drei Euro. Dann verhinderte jedoch ein 58 Jahre alter Wachmann die Flucht des Mannes und hielt ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizisten fest. Bei dem 36-Jährigen fanden die Beamten ein Stück Bruchholz, mit dem er aber nicht gedroht haben soll.

Die Bankmitarbeiterin sowie der Wachmann blieben unverletzt. Gegen den Bankräuber wird nun trotz geringer Beute ermittelt.
DEU / BER / Polizeimeldung / Kurioses
15.12.2011 · 11:59 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen