News
 

Berlin: 53-Jähriger stirbt nach Verletzung durch herabstürzendes Schneebrett

Berlin (dts) - In Berlin ist ein 53-jähriger Mann am Samstag in einem Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, die er am Silvestertag durch herabstürzende Eisbrocken im Ortsteil Gesundbrunnen erlitten hatte. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann am 31. Dezember 2010 um die Mittagszeit in einem Hinterhof eines Wohnhauses mit der Beseitigung von Eis und Schnee begonnen, da mehrere Besucher einer im Haus befindlichen Moschee über die schlechten Wegverhältnisse geklagt hatten. Während dessen löste sich ein etwa vier Meter breites Schneebrett vom Dach des Hauses und stürzte auf den 53-Jährigen.

Zeugen des Vorfalls betreuten gemeinsam mit alarmierten Polizisten den lebensgefährlich Verletzten bis zum Eintreffen des Notarztes. Er kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo er am vergangenen Samstagabend verstarb. Die Kriminalpolizei prüft nun, ob ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet wird.
DEU / BER / Polizeimeldung / Unglücke
10.01.2011 · 14:59 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen