News
 

Berichte über Alibi für Strauss-Kahn - Treffen mit Tochter?

Paris (dpa) - Im Sex-Skandal um den in New York festgenommenen Dominique Strauss-Kahn gibt es Berichte über ein mögliches Alibi des IWF-Chefs. Nach Informationen der Zeitung «Le Monde» sei er in der Stadt gewesen, um seine Tochter zu treffen. Demnach soll der Franzose seine Hotelrechnung um 12.28 Uhr bezahlt und sich anschließend mit ihr zum Essen getroffen haben. Die Polizei hatte laut CNN erklärt, das Zimmermädchen habe die Suite Strauss-Kahns gegen 13.00 Uhr Ortszeit, also deutlich später betreten. Anschließend soll der IWF Chef die Frau versucht haben, zu vergewaltigen.

Kriminalität / Finanzen / USA / Frankreich
16.05.2011 · 15:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen