News
 

Berichte: Nordkorea feuert Artilleriegeschosse ins Gelbe Meer

Pjöngjang/Seoul (dts) - Das nordkoreanische Militär soll am Montag mit Artilleriegeschützen mehrere Granaten ins Gelbe Meer gefeuert haben. Das berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur "Yonhap" am Montag unter Berufung auf staatliche Sicherheitsbehörden. Die Geschosse sollen im Hoheitsbereich Nordkoreas im Meer aufgetroffen sein.

Der Zwischenfall könnte eine Reaktion auf das Seemanöver sein, das Südkorea derzeit im Gelben Meer nahe der Seegrenze zu Nordkorea durchführt. An dem Manöver sind Heer, Marine und Luftwaffe mit insgesamt 4.500 Soldaten, knapp 30 Schiffen und mehr als 50 Flugzeugen beteiligt. Pjöngjang hatte bereits im Vorfeld vor Provokationen gewarnt.
Nordkorea / Südkorea / Militär / Weltpolitik
09.08.2010 · 11:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen