News
 

Berichte: Neue Proteste in chinesischer Stadt Ürümqi

Ürümqi (dts) - In Ürümqi, der Hauptstadt der chinesischen Unruheprovinz Xinjiang, sind offenbar erneut Proteste ausgebrochen. Zeugenberichten zufolge sollen sich hunderte Han-Chinesen im Stadtzentrum versammelt haben, um gegen die Provinzregierung zu demonstrieren. Nach Angaben staatlicher chinesischer Medien sei die Lage nach den Unruhen Anfang Juli ruhig geblieben. Bewohner von Ürümqi berichten jedoch von ständig anwachsenden Spannungen. Am 5. Juli war Ürümqi Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen zwischen Han-Chinesen und Uighuren geworden, bei denen knapp 200 Menschen getötet und etwa 1.700 verletzt worden waren.
China / Aufstände
03.09.2009 · 09:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen