News
 

Berichte: Irakischer Schiitenführer gestorben

Bagdad/Teheran (dts) - Der irakische Schiitenführer Abdulaziz al-Hakim ist Medienberichten zufolge in einem iranischen Krankenhaus an Lungenkrebs gestorben. Ein Sprecher der schiitischen Partei Oberster Islamischer Rat im Irak (SIIC) hatte zuvor gegenüber der iranischen Nachrichtenagentur "ISNA" bestätigt, dass sich al-Hakim in "kritischem Zustand" befinde. Der Schiitenführer war bereits Ende März dieses Jahres zur Behandlung in das Krankenhaus in Teheran eingeliefert worden.
Irak / Iran / Terrorismus / Tod
26.08.2009 · 12:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen